Aktiv älter werden im Landkreis Freising

– 15 – Engagement und Ehrenamt Die Gemeinde Haag konnte nach län- geremLeerstand das ehemaligeGast- haus „AlterWirt“aus einer Insolvenz- masse erwerben. Im Frühjahr 2014 wurde nach erfolgtemUmbau in den Räumen der Dorfladen eröffnet. In demGebäude ist auch die gemeindli- che Kinderkrippe untergebracht und es sind Mietwohnungen vorhanden. Die Durchführung der Maßnahme wurde durch öffentliche Fördergelder unterstützt. Der Dorfladen ist im Kellergeschoß u.a. im ehemaligen Schießstand ein- gerichtet. Auf einer Gesamtfläche von ca. 180Quadratmetern bietet erWa- ren des täglichen Bedarfs und Lebens- mittel, Backwaren, Obst und Gemü- se bewusst mit einer Betonung auf Öko-Erzeugung und regionale Her- kunft an. Das Angebot wird ergänzt durchDienstleistungen, wie Poststel- le, Lotto- und Reinigungsannahme, Arzneimittellieferservice der Freisin- ger Domapotheke. Zudem gibt es in der Büchertauschecke und imAußen- bereich unter Kastanien Sitzgelegen- heiten für einen Ratsch bei kühlen Getränken oder Kaffee und Gebäck. Nach der Schließung der Metzgerei Hack wurde das Angebot um Käse- und Metzgereierzeugnisse ergänzt. Dank der Möglichkeit zur Vorbestel- lung können bei diesen Waren auch spezielleWünsche undKundenanfor- derungen zeitgerecht erfüllt werden. Von Anfang an wird der Dorfladen von Udo Marin und Michaela Deh- ner ehrenamtlich geführt. Der ehren- amtliche Einsatz vieler Unterstützer hat über die schwierige Anlaufzeit geholfen und das finanzielle Engage- ment von 230 Bürgern eine Eigenka- pitalausstattung von ca. 66.000 Euro erbracht. Auch die Gemeinde hat in vielfacher Weise geholfen. Der Laden hat an sechs Tagen in der Woche 60 Stunden für seine Kunden geöffnet. Damit ca. 65.000 Mal die Ladenkasse klingelt, sind zehnMitar- beiter und zusätzlichmehrere Ehren- amtliche aktiv. Das habe ermöglicht, dass der Umsatz von 430.000 € imJahr 2018 auf ca. 600.000 € im Jahr 2019 angestiegen sei, so Geschäftsführer Marin. Er sieht darin die Vorausset- zung für die zwischenzeitlich erreich- te „schwarze Null“, die ermöglicht, dass der Laden als örtlicher Treffpunkt erhalten bleibt und so eine wichtige sozio-kulturelle Funktion für dieDorf- bevölkerung erfüllen kann. Ehrenamtliches Engagement ermöglicht Dorfladen in Haag Das große Engagement der Dorfla- den-Akteure wurde bei der Interna- tionalen GrünenWoche 2020 neben zwei weiteren Bewerbernmit der Prä- mierung als „Dorfladen des Jahres“ gewürdigt. Eine sechsköpfige Jury der Bundesvereinigung multifunk- tionaler Dorfläden hat ihn aus einer Gruppe von insgesamt 10 Bewerbern punktgleichmit demDorfladenGroß- deinbach in Baden-Württemberg in der Kategorie „große Dörfer“ aus- gewählt. Landrat Josef Hauner hat auf der LandSchau-Bühne gratuliert. Weitere Informationen zum Dorfla- den gibt es unter: www.dorfladen-haag.de Text: Franz Donauer

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=