Aktiv älter werden im Landkreis Freising

– 29 – Älteren Menschen, die unter Arthrose leiden... ...empfehlen wir im öffentlichen Nahverkehr die Benützung... ...eines Gelenkbusses. Literatur „Was das Lebens sich erlaubt“ Hardy Krüger Mein Deutschland und ich Hardy Krüger, 1928 in Ber- lin geboren, wächst unter dem NS Regime auf. Seine Elternwaren glühende Hit- lerverehrer. In diesemSinne wurde auch Hardy Krüger erzogen. Mit 15 Jahren spielte er in „Junge Adler“ seine erste Filmrolle. Hier traf er mit dem damals sehr berühm- tenUfa-Star Hans Söhnker zusammen. Dieser erzählte ihmdieWahrheit über die Verbrechen der Nazis. Hans Söhnker überzeugte Hardy Krüger. Fortan war er bei den Aktionen, jüdischen Mitbürgern ein Überleben in der Schweiz zu ermöglichen, dabei. Aufgrund seiner militärischen Vorbildung wurde Hardy Krüger im März 1945 als Gruppenführer zur Waffen-SS an die Westfront beordert. Er ließ sich mit seiner Gruppe von den amerikanischen Truppen überrollen undwurde daraufhin zumTode verurteilt. Das Urteil wurde nicht vollstreckt. Als Meldegänger musste er stattdessen sein Leben riskieren. Krüger desertierte und versteckte sich in den Wäldern ….. Hardy beschreibt seine Kindheit und Jugend imNazi- deutschland, die Grauen des Krieges, diewichtigsten Stationen seines Lebens, was ihn damals prägte und warum er sich um die Welt von morgen sorgt. Hardy Krüger ist ein erfolgreicher Schriftsteller und wurde mit „Weltenbummler“ im Fernsehen sehr bekannt. Seine internationale Filmkarriere begann 1945. Unter anderem spielte er mit Weltstars wie Richard Burton, John Wayne, Charles Aznavour und Sean Connery. Buchvorstellung Text: Anna Gründel Ruhestand?! Loslassen und Weitergehen Seminar 22.04. – 24.04.2020 Kloster Armstorf Mehr erfahren & weitere Angebote www.stiftung-bildungszentrum.de STIFTUNG BILDUNGSZENTRUM Zeichnungen: © Albert Gründel

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=