Aktiv älter werden im Landkreis Freising

– 36 – Thema Wohnen Seit Dezember 2011 können aktive Senioren der Gemeinde Kranzberg in einem neuen Haus wohnen, das unter dem Motto „Aktiv wohnen mit 55 plus“ geschaffen wurde. Ins- gesamt 21Wohnungen befinden sich im Haus, darunter im Erdgeschoss zwei Wohnungen und acht Apparte- ments mit Terrasse, im ersten Stock siebenWohnungenmit großzügigem Balkon und einem großen Gemein- schaftsraum mit Küche. Der oberste Stock besteht aus vier Wohnungen mit großen Dachterrassen. Alle ha- ben unterschiedlicheGrößen und sind barrierefrei ausgestattet und bis in die Kellerräume mit einem Aufzug zugänglich. Alle Mieter verfügen entweder über einen Carportplatz oder einen Parkplatz. Für Fahrräder steht ein gesonderter Anbau zur Ver- fügung. Auch ein Haustier kann in denWohnungen untergebracht wer- den. Ehepaare und Alleinstehende bewohnen die gemietetenWohnun- gen mit eigenen Möbeln. Geplant wurde die Anlage durch die Gemeinde Kranzberg unter dem da- maligen Bürgermeister Robert Scholz, dem derzeitigen Vize-Landrat von Freising, mit Unterstützung durch einen ehrenamtlich besetzten Verein mit der Bezeichnung „Villa Kranich“. Der jetzige Bürgermeister Hermann Hammerl nimmt sehr engagiert an den Veranstaltungen im Hause teil. Sein positiver Eindruck hat unter an- derem auch dazu geführt, dass die Gemeinde auf dem Grundstück ne- benan in einer etwas anderen Form einMehrgenerationenhaus errichten wird. Die Ende 2011 fertiggestellte „Villa Kranich“ war nach wenigen Mona- ten voll belegt und findet seit dieser Zeit reges Interesse bei Gruppen und Personen, die ähnliches planen. So beispielsweise die Vorsitzende der Senioren in Unterschleißheim Son- ja Lehnert, die mit Mitgliedern des Stadtrats zu einem informativen Be- such kamund darüber einen sehr auf- schlussreichen Bericht veröffentlichte. Die vielen positiven Berichte in der Presse über die unterschiedlichenVer- anstaltungen und Ereignisse in und um das Haus wecken die Aufmerk- samkeit vor allem älterer Personen, die nicht mehr alleine zurechtkom- men und ihren künftigen Aufenthalt gerne umsorgt in geselliger Umge- bung verbringen wollen. Betreut wird die „Villa Kranich“zwei- mal in der Woche durch den guten Geist Frau Anja Schauer. Sie ist aus- gebildeteHauswirtschafterin undAn- sprechpartnerin für viele Belangewie Anträge stellen oder Begleitung bei einem Aufenthalt im Krankenhaus. Sie hilft auch bei einem nötigen Um- zug in ein Pflegeheim. Zudem ist sie mit einem ehrenamtlichen Team Or- ganisatorin für Kulturangebote und jährliche Ausflüge. Vorsitzende des Kranichvereins ist Monika Mühl, die unter anderem von ihrer Stellvertre- terin Johanna Haslbeck unterstützt wird. Neben einer Arztpraxis, Zahnarzt, Apotheke, Metzgerei, Bäckereifi- liale, Rewe-Dorfladen, Getränke- markt, Frisöre, Fußpfleger gibt es in Kranzberg auch mehrere Gaststät- ten. Neben zwei Bankfilialen findet man auch eine Kfz-Werkstätte mit Autowaschanlage. Gegenüber der Villa Kranich liegt das Naherholungsgebiet Kranzberger See mit Bademöglichkeit, Rundweg, Bier- garten und Café. Der Ort Kranzberg liegt zwischen der Stadt Freising und Allershausen und ist im öffentlichen Verkehr allerdings nur per Linienbus zu erreichen Text: Fritz Lecker, Foto: Lecker Seniorengerechtes Wohnen in der „Villa Kranich“ in Kranzberg

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=