Aktiv älter werden im Landkreis Freising

– 39 – Thema Wohnen Martin Hörand Amperau 7 a | 85414 Kirchdorf/Helfenbrunn Telefon: 08166 1834 Telefax: 08166 1832 E-Mail: info@hoerand.de Internet: www.hoerand.de Gerne gestalten wir gemeinsam mit Ihnen Ihr Bad um, für viel Komfort mit maximaler Bewegungs- freiheit und ohne Barrieren. Fragen Sie uns, wir finden auch für Ihr Bad die ideale Lösung. Bonn - (abb) Dass ein modernes Bad auf der Wunschliste der Deutschen ganz oben steht, liegt nicht nur am steigenden Bedarf nach Komfort und Sicherheit. Es hängt auch oder gera- demit der zusätzlich gebotenen Bar- rierefreiheit zusammen. Denn allein schon eine bodengleiche Dusche und ein erhöhtes Platzangebot vor und zwischen den Einrichtungsobjekten tragen zu mehr Mobilität und damit verbesserter Lebensqualität bei. Wer also frühzeitig schwellenlos und großzügig plant, der erhält sich laut Aktion Barrierefreies Bad in allen Le- benslagen ein hohes Maß an Selbst- ständigkeit. Wie eine vorausschauen- de Badplanung funktionieren kann, das erklärt die von der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) und demZentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) geförderte firmen- und produktunabhängige Aufklärungs- kampagne jetzt in einem Ratgeber. „Das moderne Bad: Komfortabel. Si- cher. Barrierefrei.“, so der Titel, ver- mittelt kompaktes Basiswissen zu den besonderen Anforderungen für die uneingeschränkte Nutzung. Das Fundament dafür liefert u. a. die DIN 18040-2. Die Planungshilfe führt ihre Vorgaben fürs Bad detailliert sowie mit wertvollen Tipps und Checklis- ten auf. Durch die Aufteilung in all- gemeine und spezifische Informa- tionen lässt sich dieser Bereich des 40-Seiters im A4-Format ebenfalls selektiv nutzen; etwa, wenn nur die Wanne gegen eine Dusche getauscht werden soll. Fünf Schritte zu einem passgenauen Bad Ziel der Broschüre ist es zudem, ein konkretes systematisches Vorgehen beim barrierefreien Bad(um)bau zu ermöglichen. Daher bietet sie ein- gangs umfängliches Hintergrund- wissen und zahlreiche Hinweise zur finanziellen Entlastung. Darüber hi- naus nennt sie bundesweite Infor- mationsstellen und gibt Bauherren, Modernisierern und Renovierernmit dem Kapitel „Fünf Schritte zu einem passgenauen Bad“ einen extra Leit- faden an die Hand. Aufgrund der hohen Praxisnähe sieht die Aktion Barrierefreies Bad in ihrer aktuellen Publikation außerdemeine kompakte Beratungsgrundlage für Sanitärfachleute, Badplaner und Ar- chitekten. „Bisher hat ein Mangel an bedarfsgerechten Ratgebern ge- herrscht, deren Aufbau und Inhalte sowohl die Laien- als auch die Profisei- te unterstützen. Diese Lückemöchten wir schließen“, so Referentin Daniela Heinemann. „Das moderne Bad: Komfortabel. Si- cher. Barrierefrei.“ steht auf dem Ser- viceportal unter: www.aktion-barrierefreies-bad.de/ publikationen zum Download bereit. Alternativ können Einzelexemplare kostenlos bei der VDS-Geschäftsstelle bestellt werden. VDS Geschäftsstelle Rheinweg 24, 53113 Bonn Telefon 02 28/2 07 97 56 Fax 02 28/92 39 99 33 info@aktion-barrierefreies-bad.de www.aktion-barrierfreies-bad.de Mit neuem Ratgeber vorausschauend planen: Das moderne Bad: Komfortabel. Sicher. Barrierefrei.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=