Aktiv älter werden im Landkreis Freising

S eit 2015 gibt es den Kreis-Seniorenbeirat im Land- kreis Freising. Wir treffen uns regelmäßig zweimal im Jahr. Leider sind auch uns durch die Corona-Pan- demie Grenzen gesetzt. 24 Beiräte aus allen Landkreis- gemeinden vertreten in diesemGremium die Interessen älterer Bürger. Durch die kommunalen Neuwahlen im Frühjahr dieses Jahres wurden viele neue Seniorenbei- räte und Seniorenvertreter gewählt. Sie helfen dort, wo es möglich ist; sei es um neue angepasste Organisations- formen aufzubauen oder als Unterstützung von Senioren im Bedarfsfall. Einige davon stellen wir Ihnen hier vor. Annemarie Neumair Seniorenreferentin der Gemeinde Zolling Zu meiner Person: Ich bin 55 Jahre alt, verwitwet und habe zwei Töchter und wurde heuer zum ersten Mal in den Gemeinderat gewählt und mein Thema im „Wahl- kampf“, war die fehlende Seniorenarbeit in unserer Ge- meinde. Meine Idee ein Seniorencafè zu organisieren wurde vomGemeinderat und demBürgermeister mit Be- geisterung angenommen. Das von mir gegründete Se- niorenteamhilft mir bei der Ausführung. Zusammenmit der Gemeinderätin und Kulturreferentin Manuela Flohr konnten wir die Bürgerstube im verwaisten Bürgerhaus zu einemWohlfühlort umgestalten. Leider hat uns nun die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Doch darf man bei aller Vorsicht nicht außer acht lassen, dass die Vereinsamung und Isolation für die Seniorenmanchmal sehr schwer zu ertragen ist. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass mein Teamund ich bald wie- der zu einem Seniorencafé einladen können. Peter Ketzer-Yilmaz Seniorenberater der Gemeinde Neufahrn Immer dann, wenn der Schuh mal etwas stärker drückt, ist er gefragt: Peter Ketzer-Yilmaz, der Seniorenberater der Gemeinde Neufahrn. Seit dem 8. August 2016 bietet der Sozialpädagoge im Rahmen der Seniorenberatung der Gemeinde Neufahrn regelmäßig Seniorensprechstun- den im Rathaus an. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Kleiderkammer Neufahrn, der Sozialreferentin Bea- te Frommhold-Buhl und der Malenke Stiftung für not- leidende Bürgerinnen und Bürger in Neufahrn gelingt es oft, Sorgen schnell und unkompliziert ein bisschen abzumildern. Die offene Seniorenberatung findet jeden Dienstag von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Rathaus, Zim- mer E12 statt. Termine (auch außerhalb der Sprechzeiten) können über das Seniorentelefon (08165 9751-199) oder per E-Mail (senioren@neufahrn.de ) vereinbart werden. Text: Beate Frommhold-Buhl Dr. Elmar Ziegler, 2. Vors. des Kreisseniorenbeirates Seniorenreferent der Gemeinde Langenbach Dr. Elmar Ziegler vertritt die Ge- meinde Langenbach im Senio- renbeirat des Landkreises Frei- sing. Der Seniorenbeirat ist für ihn ein Gremium zumAustausch von Ideen und Aktionen zwi- schen den Landkreisgemeinden und eine Vertretung gemeinsa- mer Interessen gegenüber Land- ratsamt und Kreisrat. In seiner Gemeinde achtet er als Gemeinderat besonders darauf, dass die Belange der Senioren bei allen Planungen und Beschlüssen berücksichtigt werden. Für das Organisati- onsteam des Arbeitskreis 55Plus unter der Leitung der Seniorenbeauftragten Traudl Strejc ist er Ideengeber und organisatorischer Unterstützer bei der Jahresplanung des Langenbacher Seniorenprogramms. Als Vorsitzender von Frieda & Ben e.V. Senioren-Netz- werk FS setzt er sich unter dem Motto „Helfen und Hel- fen lassen“ für ein selbstbestimmtes Leben imAlter, über politische Gremien und Gemeindegrenzen hinaus für Seniorinnen und Senioren im gesamtem Landkreis ein. Seniorenbeiräte der Landkreisgemeinden Annemarie Neumair (links) und Manuela Flohr (rechts), Zolling – 7 – Mitwirkende im Kreisseniorenbeirat

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=